Praktisch unsichtbare Füllungen

Moderne und hochwertige Kunststoffe für praktisch unsichtbare und stabile Füllungen kleinerer Löcher in Schneide- und Backenzähnen.

Da fast niemand mehr die dunkelgrauen Amalgamfüllungen haben möchte, einfache Kunststofffüllungen Allergien auslösen können, sind heute hochwertige Kompositfüllungen (moderne Kunststoffe) eine gute Alternative.

Die Kunststoffe besitzen einen großen Anteil Keramik, sind knetbar oder flüssig und härten unter Licht. Die Komposites sind stabil, schichtbar und werden für ästhetische und kaustabile Zahnfüllungen der Schneide- und Backenzähne verwendet.

Anwendung finden diese Materialien in kleineren Löchern, welche durch Karies oder einer defekten, alten Füllung entstanden sind.

Vorteile von Komposit-Füllungen gegenüber einfachen Kunststoffen

Komposit-Füllungen sind stabil und dauerhaft. Sie werden mit einem speziellen Verklebeverfahren so mit dem Zahn verbunden, dass kein Randspalt mehr entsteht. Da sie farblich den natürlichen Zähnen angepasst werden, sind sie nahezu unsichtbar. Schließlich lassen sich sie sich auch auf Hochglanz polieren, um einer Verfärbung entgegen zu wirken.

Im Vergleich zu Amalgam- und einfacheren Kunstofffüllungen sind Kompositfüllungen wesentlich aufwendiger in der Verarbeitung und benötigen daher mehr Zeit. Das bedeutet höhere Kosten, die von gesetzlichen Kassen nicht komplett übernommen werden. Eine Selbstbeteiligung ist für viele Patienten dennoch lohnend: Kompositfüllungen können doppelt so lange halten wie die einfachen Füllungen und bleiben jahrelang gleichbleibend schön. Durch die längere Haltbarkeit wird zudem der gesunde Bereich des Zahnes geschützt, denn ein Füllungswechsel bedeutet immer auch, dass ein Stück Zahn zerstört wird.

Bei großen Löchern sind Inlays die bessere Alternative.

Bei allen Vorteilen der Kompositfüllungen gibt es Faktoren, die ihre Eignung einschränken: Sie müssen im Mund geschichtet werden, die genaue Formung der Kontakte zu den Nachbarzähnen und Gegenzähnen ist schwierig und vor allem bei großen Defekten ungenau. Dies kann sich kaufunktionell und hygienisch nachteilig auswirken und dadurch zu Funktionsstörungen führen.

Eine Alternative sind sogenannte Inlays. „Inlay“ bedeutet “Einlagefüllung”. Diese Füllungen werden außerhalb des Mundes in unserem Meisterlabor passgenau hergestellt und dann in den Zahn zementiert. Als Materialien kommen Gold und Kunststoff in Betracht, die beide in unserer eigenen Meisterwerkstatt hergestellt werden.

Gold-Inlays bieten den Vorteil einer sehr lange Haltbarkeit. Allerdings sind diese Inlays aufgrund der goldgelben Farbe auffällig, daher entscheiden sich immer weniger Patienten für dieses Material.

Die ästhetisch hochwertige Alternative stellen die Keramik-Inlays dar. Sie zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit, hohe Stabilität und ihre hohe zahnfarbene Ästhetik aus. Sie sind im Vergleich zu Kompositfüllungen zwar etwas kostenintensiver, zahlen sich aber langfristig aus.

Haltbarkeit von Füllungen und Inlays im Vergleich

Füllungsart – durchschnittliche Haltbarkeit

Einfache Kunststoff-Füllungen – 4 Jahre

Hochwertige Komposit-Füllungen – 8 Jahre

Amalgam-Füllungen – 10 Jahre

Keramik-Inlays – 10-15 Jahre

Gold-Inlays – 15-20 Jahre

Die Erfahrung aus der Praxis zeigen, dass sorgfältig angefertigte und gut gepflegte Zahnfüllungen und Inlays weitaus länger halten als hier angegeben.

Verwandte Themen zu Zahnfarbene Füllungen

Für hohe Ansprüche an Funktion und Ästhetik

Keramikinlays sind Zahnfüllungen, die funktionell passend zum Kausystem im Labor hergestellt werden. Dadurch sind sie deutlich passgenauer als schichtweise im Mund aufgebaute Füllungen. Und da sie sich auch nicht verfärben, stellen sie auch langfristig eine ästhetisch perfekte Lösung dar.

Lesen

Gleichmäßige und schöne weiße Zähne

Das „Geheimnis“ der Stars: Ein natürlich wirkendes, strahlendes Lächeln durch hauchdünne Schalen aus Keramik oder Kunststoff.

Lesen

Zahnaufhellung / Bleaching

Helle Zähne signalisieren Jugendlichkeit und Vitalität. Wer weiße Zähne hat, wirkt attraktiv, selbstbewusst und kann unbeschwert lachen. Und das Schöne ist: fast jeder kann hellere Zähne haben.

Lesen